Hinweise zum Ticketkauf und Erstattung während der Corona-Krise

Fahrkartenverkauf über Automaten, Onlineshop und den App`s

Um die Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus durch einsteigende Fahrgäste für die Fahrerinnen und Fahrer als auch für die Fahrgäste selbst zu verringern, bleiben die Bus-Vordertüren geschlossen. Die Fahrgäste werden daher gebeten, die zweite oder ggf. dritte vorhandene Tür für den Ein- und Ausstieg zu benutzen. Der Fahrscheinkauf beim Busfahrer ist nicht mehr möglich. Auch in den Mobilitätszentralen und Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen wird der Verkauf stark eingeschränkt bzw. eingestellt.

Da für den Fahrtantritt weiterhin ein gültiges Ticket nötig ist, bitten wir die Kunden, ihre Fahrscheine bereits im Vorfeld der Fahrt zu erwerben, sofern man nicht bereits im Besitz einer Zeitkarte ist. Hierfür eignen sich neben den Automaten insbesondere die digitalen Kanäle, wie die eTarif-App, die Handy-Ticket-App sowie die Print-at-home-Tickets im Online-Shop, mittels derer der Fahrscheinkauf bequem und bargeldlos möglich ist.

Zeittickets und Abonnements

Derzeit möchten viele Fahrgäste wissen, wie der VRN mit Zeittickets oder Abonnements umgeht, wenn man angesichts der Corona-Pandemie für längere Zeit die Busse und Bahnen nicht in gewohntem Umfang nutzen kann. Gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen und der öffentlichen Hand versuchen wir hierfür eine Lösung zu finden und bitten um Verständnis, wenn im Hinblick auf die außergewöhnliche Krisensituation für die Beantwortung dieser Frage noch Zeit benötigt wird.